individuell reisen - mit uns ganz nah dran

+49 421-988 50 30

+49 421-988 50 30

Erlebnis Altai Gebirge

11 Tage Erlebnis Altai Gebirge

Atemberaubende Ausblicke auf schneebedeckte Tausender, eine Wanderungan dem 1.710 m hoch gelegenen Multinsker See, Übernachtungen bei Einheimischen in kleinen, malerischen Dörfern, wo Sie eintauchen in das altaiische Alltagsleben, schamanische Ritualeund der Besuch Jahrtausendealter Steinmalereien sowie uralter skythischer Fürstengräber gehören zu dieser unvergesslichen Reise durch das landschaftlich wunderschöne Altai Gebirge.

Übersicht

Reise in Kurzform

01. Tag  Abflug nach Gorno-Altaisk

02. Tag  Tschuisker Trakt – Ongudai

03. Tag  Karakol-Tal und Skythengräber

04. Tag  Ust-Kan

05. Tag  Dorf Multa

06. Tag  Abenteuerausflug zu den Multinsker Seen

07. Tag  Rafting auf dem Katun-Fluss

08. Tag  Ongudai

09. Tag  Aktasch und Kalbach-Tasch Petroglyphen

10. Tag  Gorno-Altaisk

11. Tag  Heimflug

Der im folgenden beschriebene Reiseablauf ist nur einer von vielen möglichen. Wenn Sie Änderungswünsche haben – am besten anrufen oder eine E-mail schicken, damit Doris Knop eine haargenau auf Ihre Wünsche zugeschnittene Reise in das Altai Gebirge für Sie zusammenstellen kann. 

Reisebeschreibung

1. Tag Abflug nach Gorno-Altaisk

Flug mit Umsteigen in Moskau.

Ein Flugzeug über den Wolken

2. Tag Auf dem Tschuisker Trakt ins Altai Gebirge

Morgens landen Sie in Gorno-Altaisk, wo Ihr Fahrer Sie erwartet und zu einem Hotel bringt. Sie können Ihr Zimmer sofort beziehen, falls erwünscht ein wenig nachschlafen und frühstücken wann Sie möchten. Anschließend fahren Sie auf dem berühmten Tschuisker Trakt, eine der schönsten Straßen der Welt, durch herrliche Landschaft mit Fotostopps wo immer Sie möchten nach Ongudai. Abendessen und Übernachtung in einem kleinen Gästehaus in Ongudai. (F/-/A)

3. Tag Karakol-Tal, Skythengräber und Petroglyphen

Ausgeschlafen erwartet Sie ein gemütliches Frühstück und danach geht die Fahrt in das Karakol-Tal. Schon beim ersten Anblick fühlen Sie, warum den Einheimischen dieses wunderschöne Tal heilig ist. Das müssen auch die Skythenfürsten gefühlt haben, als sie hier ihre beindruckenden Hügelgräber anlegten. Wandern Sie von Kurgan zu Kurgan und lassen Sie sich von Ihrem Fahrer die interessantesten Steinformationen und uralten Petroglyphen zeigen. Anschließend haben Sie Zeit, entlegene Dörfer zu erkunden und ein kleines Heimatkundemuseum zu besuchen. Die Museumsführerin Marina, selbst im Karakol-Tal aufgewachsen, lädt Sie ein in einen typischen aus Holz gebauten Ail und erzählt Ihnen von den altaischen Traditionen ihrer Vorfahren. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus in Ongudai. (F/-/A)

4. Tag Fahrt nach Ust-Kan

An diesem Tag setzen Sie Ihre Reise fort in westliche Richtung nach Ust-Kan, durch liebliche Berglandschaften mit weiten, grünen Tälern voller Pferde-, Rinder- und Schafherden. Genießen Sie die Natur und nehmen Sie sich Zeit zum Wandern und Fotografieren. Abendessen und Übernachtung in einem kleinen Dorf bei Einheimischen oder in einem Gästehaus in Ust-Kan. (F/-/A)

5. Tag Entlegenes Dorf Multa

Die Landschaft wird zunehmend spektakulär mit immer mehr in den Himmel ragenden, schneebedeckten Berggipfeln. Lassen Sie den Tag ausklingen mit einem abendlichen Spaziergang durch das wunderschöne Dorf Multa. Abendessen und Übernachtung in einem Holzhaus in Multa. (F/-/A)

Ein UAZ Jeep bezwingt eine wilde Waldpiste

6. Tag Abenteuerausflug zu den Multinsker Seen

Eine derartig abenteuerliche off-road Tour haben Sie wahrscheinlich noch nie erlebt! Seit zig Jahren rattert Alexander mit seinem über 40 Jahre alten russischen Jeep Naturliebhaber je nach Wetterlage innerhalb von knapp zwei Stunden über 16 km wilde Wald- und Wiesenpfade und durch Flussbetten mit dicken Felsbrocken über einen Höhenunterschied von 760 m zu den 1.710 m hoch gelegenen, bezaubernden Multinsker Seen. Oben angekommen wandern Sie am Seeufer entlang mit faszinierenden Ausblicken über See, Gebirge und schneebedeckte Höhen zum zweiten Multinsker See – oder Sie überqueren den See auf einem Motorboot. Suchen Sie sich ein romantisches Plätzchen und genießen Sie die Stille des Sees. Abendessen und Übernachtungen in einem Holzhaus in Multa. (F/-/A)

7. Tag Rafting auf dem Katun-Fluss

Ein weiteres Highlight erwartet Sie – eine Schlauchbootfahrt auf dem Katun. Nach 4-5 Stunden Fahrt und einem leckeren Piroggen-Picknick-Mittagessen unterwegs erreichen Sie das Dorf Tjungur und fahren auf den Baida Berg zu einem Aussichtsplatz. Von hier aus eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama u.a. auf den höchsten Berg des Altai Gebirges, den 4.509 m hohen Belucha. Der Rückweg bergab bietet sich für eine Wanderung an. Abendessen und Übernachtung in einem Holzhaus in Multa. (F/M/A)

Türkisblauer rauschender Fluss im Altai Gebirge

8. Tag Fahrt nach Ongudai

Vormittags haben Sie Zeit zur Erkundung von Multa, dem schönen, wenn nicht sogar schönsten Dorf des Altai Gebirges. Bewundern Sie u.a. einige museumsreife Bauernhäuser und das alte Postamt. Auf der Fahrt nach Ongudai machen Sie Stopps zum Wandern und Fotografieren nach Belieben. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus in Ongudai. (F/-/A)

9. Tag Aktasch und Kalbach-Tasch Petroglyphen

Weiter geht es von Ongudai in Richtung Süden auf dem Tschuisker Trakt. Nachdem Sie den 1.295 m hohen Tschike-Taman-Pass überquert haben, halten Sie an dem für die Altaier heiligen Zusammenfluss der Tschuja und des Katun. Anschließend fahren Sie durch eine traumhaft schöne Landschaftlich zu dem idyllisch am Katun gelegenen Dorf Ingen, wo Sie Zeit zum Wandern haben. Am späten Nachmittag besuchen Sie die berühmten Kalbak-Tasch Petroglyphen und erfahren bei einer Privatführung die Geheimnisse dieser rund 10.000 Jahre alten, insgesamt etwa 5.000 in Stein gemeißelten Bilder. Übernachtung in Aktasch im Hotel Rasul. (F/-/-)

Uralte Petroglyphen im Altai
Steinformation im Altai

10. Tag Fahrt zurück nach Gorno-Altaisk

An diesem Morgen erwartet Sie ein zeitiges Frühstück, damit Sie zu den ersten gehören bei der 45 Minuten dauernden, einen Höhenunterschied von knapp 1.700 m überwindenden Jeepfahrt zu einem 3.004 m hohen Gipfel. Oben angekommen können das wunderschöne Panorama auf den 4.509 m hohen Belucha, die Kurai-Steppe sowie die schneebedeckte Tschuja-Kette und den Tschichatschjow-Bergrücken in aller Ruhe genießen. Anschließend folgen Sie dem Tschuisker Trakt in Richtung Norden nach Gorno-Altaisk, der Hauptstadt der Autonomen Republik Altai. Zeit für eine deutschsprachige Führung durch das Nationalmuseum und das sympathische, auffallend grüne historischen Stadtzentrum. Übernachtung im Hotel Igman. (F/-/-)

11. Tag Rückflug aus Gorno-Altaisk

Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Umsteigen in Moskau. (F/-/-)

Ausblick aus dem Flugzeug auf den Flügel

Eingeschlossene Leistungen

  • Transfers laut Plan
  • Rundreise per Geländewagen
  • Deutsch- oder englischsprachiger Fahrer-Guide
  • Übernachtungen im Doppelzimmer laut Plan
  • Mahlzeiten laut Plan (F=Frühstück/M=Mittag/A=Abend)
  • early check-in am Ankunftstag
  • Führungen und Museumsbesuche inkl. Eintritt laut Plan 
  • Rafting auf dem Katun
  • Jeepfahrt auf einen Berg in Aktasch
  • Abenteuer-Jeepfahrt zu den Multinsker Seen
  • Besuch bei einem Schamamen
  • Privates Kehlkopfesang-Konzert
  • Russische Banja (Dampfbad)
  • Einladungsschreiben für Russlandvisum 

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flüge (ab € 680,- bieten wir an)
  • Reisekrankenversicherung (bieten wir an)
  • Reiserücktritts- inkl. Reiseabbruch-Versicherung (bieten wir an)
  • Visaeinholung für Russland (bieten wir an)

Extras

  • Einzelzimmerzuschlag € 195,-

11 Tage pro Person ab € 2.785,-