Jekaterinburg

Jekaterinburg mit seinen rund 1,4 Mio. Einwohnern ist zwar die viertgrößte Stadt (Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk) Russlands und eine auffällig gepflegte Stadt, aber touristisch hat sie leider wenig zu bieten. Die meisten Gäste kommen, um die Stätten aufzusuchen, an denen die letzte Zarenfamilie umgebracht und verscharrt wurde.

Viele fahren auch zu dem Obelisk, der die Grenze zwischen Europa und Asien markiert. Dort stellen sie sich mit einem Fuß auf den europäischen und mit dem anderen auf den asiatischen Kontinent.