Auf den Spuren der Karawanen

15 Tage Reise auf den Spuren der Karawanen

Fühlen Sie sich über 2000 Jahre zurückversetzt und folgen Sie den Spuren der Karawanen entlang der legendären Seidenstraße, die einst von China über Samarkand, Buchara und Chiwa bis ans östliche Mittelmeer verlief. Lassen Sie sich beeindrucken von prächtigen Palästen, großartigen Moscheen, imposanten Medresen, reich verzierten Minaretten, weithin hellblau leuchtenden Kuppeln und bezaubernden Karawansereien. Tauchen Sie ein in das Alltagsleben, beobachten Sie das Treiben auf den belebten Basaren, genießen Sie die besondere Atmosphäre eines typischen Teehauses und erleben Sie ein Spezialitätenessen exklusiv für Sie in einer usbekischen Familie in Buchara. 

Übersicht

Reise in Kurzform

01. Tag  Ankunft in Taschkent

02. Tag  Taschkent

03. Tag  Zugfahrt nach Samarkand – Besichtigungen

04. Tag  Samarkand

05. Tag  Samarkand  

06. Tag  Bergdorf und Wanderung

07. Tag  Bergdorf

08. Tag  Fahrt nach Buchara

09. Tag  Buchara

10. Tag  Buchara

11. Tag  Zugfahrt durch die Kysylkum Wüste nach Chiwa

12. Tag  Chiwa

13. Tag  Chiwa

14. Tag  Flug von Urgentsch nach Taschkent

15. Tag  Rückflug von Taschkent

Der im folgenden beschriebene Reiseablauf ist nur einer von vielen möglichen. Wenn Sie Änderungswünsche haben – am besten anrufen oder eine E-mail schicken, damit Doris Knop eine haargenau auf Ihre Wünsche zugeschnittene Reise durch Usbekistan für Sie zusammenstellen kann.

Reisebeschreibung

1. Tag Ankunft in Taschkent

Nach Ihrer abendlichen Ankunft in Taschkent bringt Sie Ihr Transferfahrer zu einem mitten im historischen Stadtzentrum gelegenen 4* Hotel. (-/-/-) 

Kongresshalle in Taschkent, Usbekistan
Restaurant Zentralasiatisches Plovzentrum in Tashkent, Usbekistan

2. Tag Besichtigungen in Taschkent

Nach dem Frühstück geht es zu Fuß zu dem nahegelegenen Geschichtsmuseum, wo Sie Interessantes über die Geschichte der berühmten Seidenstraße erfahren. Ein besonderes Mittagessen erwartet Sie in dem stets bis zum letzten Platz besetzten Restaurant `Zentralasiatisches Plovzentrum`, welches berühmt ist für seinen hervorragenden Plov. Auf dem überdachten Vorhof können Sie den Köchen zusehen bei der Zubereitung dieses usbekischen Nationalgerichts, welches hier in riesigen Woks zubereitet wird. Nachmittags besuchen Sie den Khast-Imam Platz mit mehreren Moscheen, Gräbern und Medresen. Hier können Sie den auf Hirschhaut geschriebenen, angeblich ältesten Koran der Welt, dem Osman-Koran, aus dem 8. Jh. bewundern. Übernachtung im 4* Hotel. (F/M/-) 

3. Tag Besichtigungen in Samarkand

Früh morgens fahren Sie mit dem Zug von Taschkent nach Samarkand, wo Sie erwartet und zu Ihrem Hotel mitten im historischen Stadtzentrum gefahren werden. Die über 2700 Jahre alte Stadt wird zu Recht `Perle des Ostens` genannt und gehört mit ihren beeindruckenden Moscheen, einzigartigen Mausoleen sowie mächtigen Medresen und zahlreichen historischen Gebäuden zum UNESCO Weltkulturerbe. Sie besuchen den Registan, eine der prächtigsten Plätze Mittelasiens und das Herz des antiken Samarkands. Die älteste der drei Medresen, die Medrese Ulug Bek, war eines der bedeutendsten Bauwerke seiner Zeit und gleichzeitig eine der besten Universitäten der ganzen muslimischen Orientwelt. Täglich von 20-22.00 Uhr wird die Fassaden angestrahlt – ein unvergesslicher Anblick! Übernachtung in einem Boutique Hotel. (F/-/-) 

Registan in Samarkand, Usbekistan
Traditionell gekleidete Usbeken vor dem Registan in Samarkand

4. Tag Besichtigungen in Samarkand

An diesem Tag besichtigen Sie die imposante Bibi Chanum Moschee, die größte und eine der schönsten Moscheen Mittelasiens. Für eine Pause empfiehlt sich das Café Art, wo es heißes Fladenbrot direkt aus dem Ofen gibt. Anschließend besuchen sie die eindrucksvolle Gräberstadt Shahi-Sinda, die mit ihren großartigen, herrlich verzierten Mausoleen zu den absoluten Highlights einer Usbekistanreise zählt. Die blauen und türkisfarbenen Majoliken glänzen besonders schön in der Sonne. Es lohnt sich ein zweimaliger Besuch – einmal im Abendlicht und einmal im Morgenlicht. Übernachtung in einem Boutique Hotel. (F/-/-)

5. Tag Besichtigungen in Samarkand

Heute besuchen Sie Afrosiab, wo vom 8. Jh. v. Chr. bis zur Zerstörung durch die Mongolen im Jahre 1220 der Handel blühte. Bis heute überlebt haben eine Zitadelle, die befestigte Stadt und die Gräberstadt Shahi-Sinda. Anschließend besichtigen Sie das Anfang des 15. Jh. erbaute Timoriden Mausoleum Gur-Emir, die letzte Ruhestätte des Timuriden Fürsten Timur Lenk und weiterer Familienmitglieder, u.a. Ulug Beg, ein als Astronom und als Märtyrer der Wissenschaft bekannter Timuriden-Fürst. Des weiteren steht auf Ihrem Besichtigungsprogramm der Besuch einer Papiermanufaktur, wo anschaulich und Schritt für Schritt gezeigt wird, wie das ehemals weit über die Grenzen Usbekistans hinaus berühmte Samarkand-Papier aus den Ästen des Maulbeerbaums hergestellt wird. Übernachtung in einem Boutique Hotel. (F/-/-)

Majolika Fassade eines Mausoleum in Samarkand
Dorf in den Bergen in Usbekistan

6. Tag Bergdorf und Wanderung

In Begleitung einer deutschsprachigen Reisebegleiterin fahren Sie am frühen Morgen von Samarkand in die Berge. Unterwegs kommen Sie durch das Örtchen Gallaworol, wo ein wunderbarer Straßenmarkt stattfindet. Verpassen Sie nicht, die ofenfrischen mit Zwiebeln und Fleisch gefüllten Teigtaschen vom Bäcker zu probieren! Vielleicht erstehen Sie ein paar Melonen oder anderes Obst für`s Dorf. Die letzten paar Hundert Meter zu Ihrer Unterkunft im Bergdorf können Sie wahlweise zu Fuß zurücklegen oder auf dem Rücken eines Esels. Nach dem Mittagessen machen Sie in Begleitung Ihrer Reiseleiterin eine leichte Wanderung in der herrlichen Berglandschaft. Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung im Dorf. (F/M/A)

7. Tag Bergdorf

Genießen Sie die Ruhe und Abgeschiedenheit des Dorfes. Machen Sie es sich sitzend oder liegend bequem auf einem Taptschan und sehen Sie den Dorfbewohnern bei ihrer Arbeit zu, beobachten Sie Kinder auf dem Weg zur Dorfschule und wundern Sie sich über die voll beladenen Esel, die ganz allein ihren Weg nach Hause finden. Vor Ihren Augen spielt sich das Dorfleben ab wie im Film! Mittag- und Abendessen sowie Übernachtung im Dorf. (F/M/A) 

Brautpaar von einer Dorfhochzeit bei Samarkand, Usbekistan
Kleiner Wald mit einem Haus in den Hügeln von Usbekistan

8. Tag Bergdorf und Fahrt nach Buchara

Nach dem Frühstück wandern Sie einer Schlucht folgend durch das langgezogene Dorf und durch schöne Natur bis zu einem Felsen mit interessanten Felszeichnungen. Nach dem Mittagessen verlassen Sie die Berge und erreichen am frühen Abend die Oasenstadt Buchara. Zeit für einen kühlenden Drink am Wasserteich ‚Labi Haus‘. Übernachtung in einer alten Medrese. (F/M/-)

9. Tag Besichtigungen in Buchara

Heute erkunden Sie die 2500 Jahre alte `Stadt der Heiligen`, die jeden Besucher beeindruckt durch ihre komplett erhaltene Altstadt mit einem überkuppelten Basar, verwinkelten Gassen voller Handwerksstätten, wo die Meister vor den Augen der Vorbeischlendernden wunderschöne Teppiche knüpfen, Goldschmuck anfertigen und Schmiede auf traditionelle Weise scharfe Messer sowie kleine Dolche anfertigen. Hier kann man herrlich eintauchen in die einmalige Atmosphäre des Orients – so in etwa muss es hier zu Seidenstraßenzeiten zugegangen sein! Beim Anblick der prächtigen, in allen Blautönen glänzenden Fassade der Medrese Diwan Begi verschlägt es einem schon mal den Atem! Sie besichtigen das Torhaus einer ehemaligen Medrese mit vier Türmen, Chor Minor, das Kala Minarett, die Bolo Haus Moschee mit ihren 20 reich verzierten Holzsäulen und die Ark Zitadelle, einst Residenz der Herrscher von Buchara. Übernachtung in einer alten Medrese. (F/-/-)

Verziertes Haus an einem Teich in Buchara, Usbekistan
Verziertes Dach in Buchara, Usbekistan

10. Tag Besichtigungen in Buchara

Nach dem Besuch des Samaniden Mausoleums haben in Zeit für ausgedehnte Spaziergänge durch die schöne Altstadt. Schlendern Sie durch die historische Altstadt mit ihren gemütlichen Cafés und verweilen Sie in den wunderschönen Medresen, die heute von kleinen Souvenirläden, Teppichverkäufern, Goldschmieden und Weinhändlern zu neuem Leben erweckt wurden. Sie können in den Werkstätten beim Teppichknüpfen, Schmieden, Sticken und Weben zusehen. Abends erwartet Sie eine usbekische Familie mit einem Spezialitätenessen exklusiv für Sie zubereitet. Übernachtung in einer alten Medrese. (F/-/A)

11. Tag Durch die Kysylkum Wüste nach Chiwa

Am frühen Morgen fahren Sie mit dem Zug von Buchara nach Chiwa durch die schier endlose Kysylkum Wüste. Beim ersten Blick auf die alte Stadtmauer von Chiwa denkt man unwillkürlich an eine Märchenstadt aus 1001 Nacht. Genießen Sie ein Mittagessen im dem typisch usbekischen Restaurant Mirsa Boschi auf einem typisch usbekischen Taptschan an weiche Kissen angelehnt sitzend oder halb liegend – wie die Einheimischen. Während Ihr Essen zubereitet wird, können Sie in aller Ruhe beim traditionellen Brotbacken in einem Tonofen zusehen. Bei einem ersten Stadtrundgang durch die wunderschöne, im ursprünglichen Zustand erhaltene, verwinkelte und bis heute bewohnte Altstadt besuchen Sie die eindrucksvolle Juma-Moschee mit ihren 213 kunstvoll geschnitzten Holzsäulen, sie laufen vorbei an Minaretten wie z.B. dem wunderschönen, aber nie zu ende gebauten Kalta-Minor-Minarett, dem Wahrzeichen der Stadt, und Sie besichtigen den beindruckenden Harem im Tasch-Hauli-Palast. Übernachtung in einer alten Karawanserei. (F/M/-)

Melonen Verkäufer in der Kizil Kum Wüste, Usbekistan
China von oben

12. Tag Besichtigungen in Chiwa

Nach dem Frühstück besuchen Sie den liebevoll restaurierten Nurulla-Bei Sarai Palast, die beeindruckende ehemalige Sommerresidenz des Khans. Anschießend haben Sie Zeit für weitere Entdeckungen in der Altstadt. Schlendern Sie in aller Ruhe vorbei an alten Medresen, versteckten Museen, bunten Märkten und kleinen Plätzen. Übernachtung in einer alten Karawanserei. (F/-/-)

13. Tag Besichtigungen in Chiwa

Schlendern Sie in aller Ruhe durch das bezaubernde Chiwa. Gönnen Sie sich den Spaß, in einem gemütlichen Lokal unter Bäumen wie ein Sultan in dicken Kissen auf einem Taptschan zu liegen und zu speisen, zu trinken, zu lesen und zu entspannen. Übernachtung in einer alten Karawanserei. (F/-/-)

Medrese Muhammad Rachim Khan in Chiwa, Usbekistan
Kleiner Mark in den engen Gassen von Chiwa in Usbekistan

14. Tag Flug von Urgentsch nach Taschkent

Bevor Sie nachmittags von Chiwa zum Flughafen in Urgentsch fahren, haben Sie noch ein wenig Zeit in Chiwa. Flug von Urgentsch nach Taschkent und Transfer zu dem selben 4* Hotel wie zu Beginn Ihrer Reise. (F/-/-)

15. Tag Rückflug von Taschkent

In den frühen Morgenstunden checken Sie aus Ihrem Hotel aus, bekommen an der Rezeption ein Frühstück für unterwegs und werden zum Flughafen gefahren. Rückflug von Taschkent. (F/-/-)

Ausblick aus dem Flugzeug auf den Flügel

Eingeschlossene Leistungen

  • Führungen und Besichtigungen inkl. Eintrittsgebühren
  • Übernachtungen im Doppelzimmer laut Plan inkl. Frühstück
  • Transfers und Fahrten mit klimatisierten Fahrzeugen
  • Bahnfahrt Taschkent nach Samarkand (economy class Sitzplatz) und Buchara nach Chiwa (1. Klasse Schlafwagen Zweibettabteil)
  • Flug Urgentsch – Taschkent
  • Mahlzeiten laut Plan (F=Frühstück/M=Mittag/A=Abend)
  • Spezialitätenessen exklusiv für Sie in einer usbekischen Familie in Buchara

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • An- und Abreise (ca. € 470,- bieten wir an)
  • Reisekrankenversicherung (bieten wir an)
  • Reiserücktritts- inkl. Reiseabbruch-Versicherung (bieten wir an)

Extras

  • Ständige deutschsprachige Reiseleitung € 430,- pro Person
  • Einzelzimmerzuschlag € 350,- 

15 Tage pro Person ab € 2.225,-