Home

Tibet - Informationen

Tibet - Reise & Sicherheit


Im Falle eventueller Sicherheitsrisiken in Ihrem Reiseland bzw. in Ihren Reiseländern würden wir Sie umgehend informieren.
Aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Tibet - Klima & Reisezeit


Die ideale Reisezeit für Tibet sind die Monate Mai und Juni sowie September und Oktober. Im Juli und August ziehen sich vormittags Wolken zusammen, die nachmittags abregnen. Die Wintermonate November bis März sind nachts zwar sehr kalt aber tagsüber dafür herrlich klar und dank der trockenen Luft angenehm mild. Von Rundreisen in dieser Jahreszeit sei wegen verschneiter Pässe jedoch abzuraten.

Klimadiagramm

Tibet - Geld & Zahlungsmittel


Der Euro wird in Lhasa in einigen großen Hotels und tibetweit in allen Filialen der Bank of China in chinesische Yuan gewechselt. Mit den gängigen Kreditkarten kann man fast ausnahmslos in allen größeren Hotels, Restaurants und Geschäften bezahlen. Bargeldautomaten findet man in Hotels und Banken.

Tibet - Gesundheit & Reiseapotheke


Auch wenn kein Impfzwang für die Einreise nach Tibet/China gilt, empfiehlt es sich, die allgemein üblichen Impfungen wie z.B. Tetanus, Polio, Diphtherie etc. zu überprüfen und ggf. aufzufrischen. Da die medizinische Versorgung in den Ländern nicht vergleichbar ist mit der in Westeuropa, wird der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung inkl. Krankenrücktransport unbedingt empfohlen.

Tipps für die Reiseapotheke:
Antibiotikum
Ständig benötigte Medikamente (sie gehören immer ins Handgepäck!)
Mittel gegen:
Reisekrankheit
Durchfall (z.B. Immodium, Kohletabletten)
Erkältung (z.B. Nasenspray, Hustenmittel, Halstabletten)
Kopfschmerzen

Aktuelle Gesundheitsinformationen finden Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Uebersicht_Navi.html

Stand: Dez 2011
Änderungen vorbehalten


Tibet - Zeit & Verschiebung


Während unserer Sommerzeit zwischen dem letzten Sonntag im März und dem letzten Sonntag im Oktober ist uns Tibet 6 Stunden voraus, d.h. wenn die Uhren bei uns auf 12.00 Uhr stehen, ist es in Tibet bereits 18.00 Uhr. Während unserer Winterzeit ist uns Tibet 7 Stunden voraus. Tibet selbst habt keine Sommer- und Winterzeit.

Tibet - Pass & Visum


Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen für die Einreise nach China einen nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und ein Visum. Zusätzlich benötig man für die Einreise nach Tibet ein so genanntes ‚Tibet Permit‘. Dieses kann man nicht selbst beantragen! Es wird von der Firma oder Organisation, bei welcher die Tibetreise gebucht wurde, in Lhasa beantragt und meistens nicht eher als eine Woche vor der Einreise ausgestellt.

übernimmt für deutsche Staatsangehörige und in Deutschland lebende Ausländer auf Wunsch die Visaeinholung. Für Österreicher und Schweizer empfehlen wir gern Visafirmen vor Ort.

Für die Visaeinholung sind die folgenden Unterlagen notwendig:
  • Reisepass im Original
  • 1 biometrisches Passfoto
  • ausgefüllter Visumsantrag

Stand: Dez 2011
Änderungen vorbehalten


Tibet - Gepäck & Bestimmungen


Generell ist für eine Reise nach Tibet für das Hauptgepäck ein Reisetrolley oder großer Rucksack und für das Handgepäck ein leichter Rucksack oder eine kleine Tasche geeignet.

Neuerdings hat jede Fluggesellschaft ihre eigenen Gepäckbestimmungen, die unbedingt beachtet werden müssen, um hohe Zusatzkosten zu vermeiden! Bei über gebuchten Reisen sind im Flugpreis 1 aufgegebenes Gepäckstück plus 1 Handgepäck enthalten.

Lufthansa: 1 Gepäckstück bis 23 Kg plus 1 Handgepäck bis 6 Kg sind frei. Ein zusätzliches Gepäckstück bis 23 Kg kostet im europäischen Flugverkehr € 50,- und im internationalen Flugverkehr € 150,-

Aeroflot: 1 Gepäckstück bis 23 Kg plus 1 Handgepäck bis 10 Kg sind frei. Wiegt das 1. Gepäckstück über 23 und maximal 32 kg, wird eine Gebühr von € 100,- fällig. Ein zusätzliches Gepäckstück bis 23 Kg kostet im nationalen und internationalem Flugverkehr € 50,-


Für alle Airlines gilt:

Flüssigkeiten dürfen nur eingeschränkt mit an Bord genommen werden:
  • Behälter mit Flüssigkeiten oder gelartigen Produkten mit
    maximal 100 ml
  • Die Behälter müssen verpackt sein in einem maximal 1 Liter fassenden, durchsichtigen, verschließbaren Plastikbeutel mit Zipper
  • Maximal 1 Beutel pro Person
  • Der Beutel muss bei der Sicherheitskontrolle vorgezeigt werden
  • Persönliche Medikamente, am besten inkl. Attest vom behandelnden Arzt sowie während des Fluges benötigte Babynahrung dürfen außerhalb des Beutels mitgeführt werden, müssen aber bei der Sicherheitskontrolle vorgelegt werden.

Stand: Dez 2011
Änderungen vorbehalten